Weiherer Kreisel bekommt ein „Pflasterband“

Auch nachdem die Fahrbahndecke rund um den Kreisverkehrsplatz am südlichen Ortseingang von Weiher neu asphaltiert und die Fläche neu angelegt wurde, fährt der LKW Verkehr in aller Regelmäßigkeit zu nahe an den Mittelkreis heran und überrollt dadurch mit den hinteren Achsen den äußeren Rand der Kalotte. In der Folge wird Erde auf die Fahrbahn getragen, was nicht nur unschön aussieht, sondern vor allem für Zweiradfahrer auch gefährlich sein kann.

Ein breites Pflasterband entlang der äußeren Kalotte soll die Situation künftig verbessern. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Oktober durchgeführt. Entsprechend der Zugehörigkeit der Kreiseläste tragen Gemeinde und Landkreis die Kosten von insgesamt 16.000 € hälftig. Im Anschluss an die Pflasterarbeiten wird die Fläche des Kreisverkehrs gestaltet, indem ein Teil der Einsaatfläche durch eine Staudenpflanzung ergänzt wird. Mit der Baumaßnahme werden kleinere punktuelle Verkehrsbehinderungen einhergehen, eine Sperrung der Kreiseläste ist nicht vorgesehen.