Stabübergabe im Polizeirevier Bad Schönborn

Vlnr: 1. PHK a.D. Gerd Volland, 1. PHK Gerald Gack, Bürgermeister Tony Löffler

Es war ein besonderer Moment in der vergangenen Woche für den scheidenden Revierleiter Gerd Volland, im Sitzungssaal des Rathauses von Ubstadt-Weiher. Für viele Herausforderungen haben wir hier gemeinsam mit den jeweiligen Beteiligten immer eine pragmatische Lösung gefunden, erinnerte sich Bürgermeister Tony Löffler zurück. 

 Immer nah an den Bürgern, am Menschen, so könnte man die Arbeit des scheidenden Revierleiters beschreiben. Es waren gute Jahre für Ubstadt-Weiher, die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde konnten stets in Sicherheit fühlen, so Löffler. So wurde die Zahl der Wohnungseinbrüche unter der Leitung von Gerd Volland auf ein Minimum zurückgedrängt, ebenso wurden für Großveranstaltung wie beispielsweise den „Zug der Gaudi“ Konzepte geschmiedet, die den Menschen die Lust zum Feiern nicht einschränkten, aber den negativen Randerscheinungen klar die rote Karte zeigten.  
Nach 42 Jahren bei der Polizei, darunter zwölf Jahren als Referatsleiter für den Revierbereich Bad Schönborn, der zu den größten Flächenrevieren im Landkreis zählt, übergab Volland die Leitung zum Monatswechsel an den 1. Polizeihauptkommissar Gerald Gack, einem Bruchsaler, der ebenso mit der notwendigen Polizeierfahrung den engen Kontakt mit der Gemeinde, deren Vereine und Organisationen pflegen will.
Bürgermeister Tony Löffler bedankte sich bei Gerd Volland für seinen Einsatz für die Menschen in Ubstadt-Weiher und wünschte dem neuen Revierleiter Gerald Gack einen guten Start in diese herausfordernde Aufgabe.