Querungshilfen sind schon zu erkennen

Baumaßnahmen an der B3 zwischen Ubstadt und Stettfeld noch bis zum 11.09.2020

Nach der vor wenigen Tagen erfolgten Verkehrsfreigabe des neu gestalteten Ortseingangs Stettfeld Nord, baut jetzt aktuell das Regierungspräsidium im Auftrag des Bundes ebenso den Ortseingang Stettfeld Süd um. Parallel dazu wird die Fahrbahndecke der Bundesstraße „B 3“ vom Ortsausgang Ubstadt auf Höhe der dortigen Tankstelle bis an die momentane Baustelle in Stettfeld erneuert.

Auch Bürgermeister Tony Löffler hat sich mehrfach vor Ort ein Bild von den Bauarbeiten gemacht, wird doch das hochgesteckte Ziel der Gemeinde mit der Herstellung von Querungshilfen, dem Rückbau des üppigen Fahrbahnquerschnittes und des großen Einmündungsbereichs „Rosenberg“, beides aus den 70ern, und nicht zuletzt die sichere Einschleifung des Radverkehrs mit der eigentlich zunächst ausschließlich vorgesehenen Fahrbahndeckensanierung verwirklicht.
Es ist zwar nicht die sogenannte Quadratur des Kreises, sagt Bürgermeister Löffler, aber wir haben es hier geschafft, die heutigen Bedürfnisse der Fußgänger und des Radverkehrs hinsichtlich der Verkehrssicherheit und die berechtigten Ansprüche der Anwohner zur Reduzierung des Verkehrslärms mit den Sanierungszielen des Bundes unter einen Hut zu bringen.
Die aktuelle Sperrung wird für den Asphalteinbau im innerörtlichen Verlauf ab Montag, den 7.09.2020 um den Einmündungsbereich Karl-Walter-Straße ergänzt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Laut Regierungspräsidium liegt die Baumaßnahme voll im Zeitplan, so ist von einer planvollen Fertigstellung bis zum 11.09.2020 auszugehen.