Per Fahrrad durch Ubstadt-Weiher

In Ubstadt-Weiher gibt es natur– und heimatkundlich jede Menge zu sehen und zu erfahren. Für eine solche Erkundung ist das Fahrrad geradezu ideal. Am vergangenen Sonntag, den 09.06.2019, traf sich eine kleine Radler-Truppe, um die vier Ortsteile naturkundlich zu betrachten. Eingeladen hatten der Naturschutzverein Alternative Ecke e.V. und die Gemeindeverwaltung im Rahmen der ÖkoRegio-Touren.

In Zeutern standen der Naturweiher, das Naturschutzgebiet ‚Beim Roten Kreuz‘ mit der Rennweghohle sowie die Fisch-Aufstiegs-Anlage an der unteren Mühle auf dem Programm. Von dort ging es am Katzbach entlang nach Stettfeld, durch das Naturschutzgebiet Bruch, nach Ubstadt zur Salzquelle und in die Silzenwiesen. Unterwegs konnte jeweils die typische Fauna und Flora der sehr unterschiedlichen Lebensräume betrachtet werden. Zum Abschluss gelangte die Radlergruppe nach Weiher zum Forlebuckel – jener Kunstdüne, an der einige spezialisierte Sandbodenbewohner, wie der Bienenwolf, zu Hause sind. Ein gemütlicher Abschluss fand unter den mächtigen Kastanienbäumen im Biergarten einer Weiherer Gaststätte statt.