Open-Air-Kurzkonzerte mit Abstand in Ubstadt-Weiher

Sextett des Kammertheaters Karlsruhe begeistert mit Liedern der Comedian Harmonists

Das A-Capella-Ensemble des Karlsruher Kammertheaters „ Comedian Harmonists on Tour“ ist mit kostenlosen Konzerten im Umland unterwegs. Auftakt war in Ubstadt-Weiher mit drei Kurzauftritten des Sextetts im Freien– beim Seniorenzentrum Weiher, auf dem Kelterhausparkplatz in Ubstadt und dem Jugendzeltplatz am Hardtsee.

In Zeiten, wo die Kulturszene am Boden liegt, so Intendant Bernd Gnann, versucht das Kammertheater, sich durch verschiedenste Aktionen ins Leben zurückzurufen. Denn, je länger die Rückkehr zur Normalität dauert, desto dramatischer wird die Lage für die Künstlerinnen und Künstler, die als Freiberufler ohne soziale Absicherung da stehen.
Doch mit ihrem Auftritt und den Liedern der Comedian Harmonists hat das Sextett erst mal alle Sorgen beiseitegeschoben und sich und ihrem Publikum Mut zugesprochen. Mit „Ein Bisschen Leichtsinn kann nicht schaden“ schufen sie mit einem Augenzwinkern den Einstieg in das 20-minütige Konzert. Die fünf Sänger und ihr Kollege am Keyboard musizierten bravourös und mit viel Spaß an den vielstimmigen Repetitionen. Jeder von ihnen hat ein Schauspiel- oder Musikstudium absolviert, was dem Publikum nicht verborgen blieb.
Was nicht fehlen durfte? Natürlich „Veronika, der Lenz ist da“, „Ein Freund, ein wirklicher Freund“ und das legendäre „Mein kleiner grüner Kaktus“. Imitationen, in denen die Sänger Instrumente und Effekte nachahmten, brachten das Publikum zum Lachen. „Es ist ein pures Vergnügen, diesen Multitalenten zu lauschen“, so einer der Zuhörer.
Für die Bewohner des Seniorenzentrums Weiher, die dem Auftritt vom Balkon, Fenster oder vom Parkplatz aus lauschten, war es eine willkommene Abwechslung. Die Zuhörer auf dem Kelterhausparkplatz waren restlos begeistert von dem Ensemble. Sie spürten, wie sehr wir Kunst, Musik und Poesie nötig haben, wie viel Lebensqualität ohne Kultur verloren geht.