Neue Flächen für Einzelhandel, Gewerbe und Wohnen in Ubstadt-Weiher

Die leerstehenden Gebäude sollen abgebrochen werden, ein Netto sowohl Wohn- und Gewerbeflächen sollen entstehen.

Gleich zwei Bebauungsplanänderungsverfahren im Bereich des sog. Bebauungsplanes Kuckuckswald in Weiher an der Straße von Ubstadt kommend beschloss der Gemeinderat einstimmig in seiner letzten Sitzung. Zum einen ging es darum, dem bestehenden SB-Markt die Möglichkeit zur Erweiterung zu schaffen. Geplant ist, dass der Eingangsbereich des Lidl-Marktes mit Pfandraum, Backvorbereitung und Tiefkühlzelle umgebaut und vergrößert wird.

Hierzu muss das bestehende Baufenster vergrößert werden. Beim zweiten Bebauungsplanverfahren in der Nachbarschaft der bestehenden Lebensmittelmärkte sind größere Veränderungen geplant. Dort gibt es zwei Grundstücke mit leerstehenden Gebäuden. In einem Gebäude war ursprünglich ein Lebensmittelmarkt untergebracht, das andere Grundstück wurde überwiegend gewerblich genutzt. Jetzt soll die Lebensmittelversorgung in Ubstadt-Weiher weiter verbessert werden, indem im vorderen Bereich des Grundstücks die Voraussetzungen zur Ansiedlung eines neuen Netto-Marktes mit einem Bäckereicafé geschaffen werden. Deshalb soll hier ein Sondergebiet „Einzelhandel“ ausgewiesen werden. Im Vorfeld wurde eine Auswirkungsanalyse für die bestehenden Lebensmittelmärkte in der Gemeinde angefordert. Laut Bürgermeister Löffler zeigt sich hier, dass zwar eine gewisse Umsatzumverteilung stattfindet, diese jedoch innerhalb von Ubstadt-Weiher insgesamt mit rund 10 bis 11 % berechnet wird und damit die bestehenden Märkte in Ubstadt-Weiher nicht gefährdet. Der Markt soll eine Verkaufsfläche von rund 1.000 qm haben. Insgesamt beträgt das überplante Gebiet über 8.600 qm. Neben dem Lebensmitteldiscounter mit Bäckereicafé im vorderen Bereich sowie den entsprechenden Parkplätzen ist im rückwärtigen Bereich ein sog. „urbanes Gebiet“ vorgesehen. Im urbanen Gebiet sind neben Wohngebäuden auch Geschäfts-, Bürogebäude und Gewerbebetriebe zulässig. „Damit hat mein drei positive Effekte in Ubstadt-Weiher“, so Bürgermeister Löffler „und zwar: Verbesserung der Lebensmittelversorgung, mehr Wohnraum und zusätzliche Gewerbeflächen.“