Nachrichten aus Ubstadt-Weiher

Die Tour des CAP-Mobils fällt aus! (10. Mai 2017)

Die Tour des CAP-Mobils fällt am Donnerstag, 11. Mai 2017  wegen Wartungsarbeit am Fahrzeug leider aus.

Ubstadt-Weiher radelt erstmalig für ein gutes Klima!​ Machen Sie mit!​ (03. Mai 2017)

Stand 09.06.2017 Ub-STADTRADELN – Sei dabei! Erstmals macht Ubstadt-Weiher in diesem Jahr beim STADTRADELN mit - einer Aktion, die Menschen in ganz Deutschland und weltweit dazu anregen möchte, 3 Wochen lang bewusst und möglichst oft das Fahrrad zu nutzen und ganz nebenbei etwas für den Klimaschutz und die eigene Gesundheit zu tun. Alle Menschen in und um Ubstadt-Weiher sind eingeladen, dabei zu sein! Es geht ganz einfach: ñ  Registrieren Sie sich unter http://www.stadtradeln.de/ubstadt-weiher/ (oder melden Sie sich beim Umwelt im Rathaus Ubstadt an - Telefon-Nr. 07251 / 617-22). ñ  Im Aktionszeitraum vom 17. Juni bis 7. Juli 2017 nutzen Sie so oft wie möglich das Fahrrad – zur Schule, zur Arbeit, zum Bäcker, zum Hardtsee – wohin auch immer! ñ  Am Ende des Tages erfassen Sie die gefahrenen Kilometer und ñ  am Ende des Aktionszeitraums gewinnen Sie vielleicht einen Preis! ñ  Vor allem aber: Seien Sie mit Spaß dabei und freuen Sie sich, etwas gutes zu tun – für sich selbst und für die Umwelt! Zum Auftakt am Freitag, 16.6.2017 sind sowohl die bereits registrierten als auch noch unentschlossene Radler eingeladen zur '4-Teile-Tour' – einer kurzen Rundfahrt durch die vier Ortsteile Ubstadt-Weihers. Start ist um 15.00 Uhr in Zeutern am Fachwerkhaus , Unterdorfstr. 53, und weiter geht’s mit dem Fahrrad über Ubstadt und Stettfeld nach Weiher. Ein Einstieg unterwegs ist nach Absprache möglich (bei Bedarf bitte bis 12.00 Uhr beim Umweltamt melden unter der Telefon-Nr. 07251/617-22). Beim Abschluss am Weiherer Kirchplatz können sich Radfahrer, die sich noch nicht zum STADTRADELN angemeldet haben  registrieren, und bei Bedarf gibt eine kurze Anweisung in die Kilometer-Erfassung. Jeder anwesende und registrierte Teilnehmer (m/w) erhält ein praktisches Begrüßungspäckchen! Am Donnerstag, 22.6.2017 gastiert die 'Jubiläumstour – die nachhaltigste Roadshow der Welt' in Bruchsal auf dem Marktplatz - mit vielfältigen Informationen rund um DAS Verkehrsmittel, das in diesem Jahr sein 200jähriges Jubiläum feiert. Wir laden ein zur gemeinsamen Anfahrt mit dem Fahrrad  ab Ubstadt Rathaus - Abfahrt ist um 15.00 Uhr! Weiterhin wird es im Aktionszeitraum eine Fahrrad - Codieraktion der Polizei am Donnerstag, 29.6.2017 vor dem Rathaus Ubstadt geben, sowie zahlreiche Veranstaltungen in und um Ubstadt-Weiher, die gemütlich mit dem Fahrrad zu erreichen sind.   Die Sicherheit der RadlerInnen in Ubstadt-Weiher liegt der Gemeinde am Herzen!  Deshalb wird es pünktlich zum 1. Ub-STADTRADELN den Ub-STADTHELM geben - ein attraktiver, TÜV-geprüfter Fahrradhelm mit praktischer Regenhaube und dezentem Ubstadt-Weiher-Logo. Vom Verkaufserlös gehen 5 € an den Bundesverband Kinderneurologie Hilfe e.V.. Diesen Beitrag und die Mehrwertsteuer übernimmt die Gemeinde! Kunden, die sich für dieses Modell entscheiden, kaufen einen hochwertigen Kopfschutz, der mit einer sinnvollen Spende verbunden ist, zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis und trotzdem deutlich unter dem Listenpreis. Siehe auch http://www.stadthelm.de/Stadthelm .   Der Ub-Stadthelm findet sich auch unter den Preisen für die aktivsten Radler in Ubstadt-Weiher, neben Eintrittskarten für das Freizeitzentrum Hardtsee, Büchern und (Rad-)Wanderkarten. Bei der Team-Wertung gibt es  Sonderpreise für die Kategorie 'Schulteam' in Form von 'Finanzspritzen für die Klassenkasse'. Sie sehen: es lohnt sich dabei zu sein – vielleicht für einen attraktiven Preis – in jedem Fall aber für die Umwelt und für Ihre Gesundheit!
mehr...

Infoabend zum Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe am 26. April 2017 (21. April 2017)

Sie sind interessiert an der Flüchtlingsarbeit? Sie möchten sich engagieren oder einfach nur mehr über die Flüchtlingshilfe in Ubstadt-Weiher erfahren?
Am Mittwoch, 26. April um 19 Uhr findet im Familienzentrum Ubstadt-Weiher, Ubstadter Str. 42, ein Infoabend zum Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe in Ubstadt-Weiher statt. Ob Fahrradwerkstatt, Begegnungscafé oder Sprachförderung – in Ubstadt-Weiher engagieren sich Ehrenamtliche in vielen verschiedenen Bereichen der Flüchtlingsarbeit. Am Infoabend wird die Integrationsbeauftragte Lena Seiferling der Gemeinde Ubstadt-Weiher diese Bereiche vorstellen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich ungezwungen mit aktiven Ehrenamtlichen über ihre Arbeit auszutauschen. Bei Fragen können Sie sich an Frau Seiferling wenden, Tel.: 07251/61733, E-Mail: seiferling@ubstadt-weiher.de
 

Verkehrssicherheit für Radfahrer am südlichen Ortseingang in Stettfeld wird verbessert (13. April 2017)


Radfahren im Alltag wird immer attraktiver, eine zentrale Voraussetzung für mehr Radverkehr ist aber auch eine sicher zu nutzende Radverkehrsinfrastruktur. Diesem Ziel verpflichtet, hat die Verkehrsbehörde im Landratsamt Karlsruhe ein Beschilderungs- und Markierungskonzept entwickelt, welches die ungünstige Situation für den Radfahrer am südlichen Ortseingang von Stettfeld aufgreift. Dazu ist es erforderlich, die vorhandene Rechtsabbiegespur von der B3 in Richtung Rosenberg-/Ringstraße aufzugeben und diese Fläche als neuen Radschutzstreifen auszuweisen um den Radfahrer auf der B3 sicher am Einmündungsbereich zur Rosenbergstraße/Ringstraße bis zur Schienenkreuzung vor dem Bahnhof Stettfeld vorbeizuführen. Positiver Nebeneffekt wird dabei sein, dass der ortseinfahrende Verkehr durch die Reduzierung der Fahrbahnbreite gebremst wird. Dies wiederum trägt nicht nur zur Verkehrsberuhigung bei, sondern sorgt gleichzeitig für eine Lärmreduzierung und trägt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei. Der Gemeinderat wurde über die Maßnahme informiert. Die Umsetzung vor Ort wird in Kürze im Auftrag des Landratsamtes erfolgen.

Neues Gärtnergrabfeld im Friedhof Stettfeld wird angelegt (13. April 2017)


Bereits im Sommer 2016 hatte der Gemeinderat aufgrund der großen Nachfrage nach gärtnerbetreuten Gräbern beschlossen, eine weitere Fläche im Friedhof Stettfeld für die Anlegung von 21 Erdgrabstätten und 45 Urnengrabstätten freizugeben. Es handelt sich um eine unerschlossene Grasfläche, die in nördlicher und südlicher Richtung von einem gepflasterten Hauptweg eingerahmt ist. Die komplette innere Erschließung erfolgt über die Herstellung von 107 m² wassergebundener Wegedecke einschließlich Untergrundplanum sowie 104 lfd. Meter Einfassung für wassergebundene Wegeflächen aus Kopfsteinpflaster auf Mörtelfundament. Die geschwungen ausgerichtete Linienführung wird auch in diesem Feld dem Auge des Betrachters schmeicheln und zu einer aufgelockerten, parkähnlichen Optik beitragen. Der Gemeinderat hat eine Kostenbeteiligung der Gemeinde in Höhe von maximal 8.800 € an den Erschließungskosten beschlossen. Grundsätzlich obliegt die Gestaltung, Verkehrssicherheit und Unterhaltung der Anlage der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner als Vertragsnehmern.