Schnake ist nicht gleich Schnake...

...auch wenn das Resultat für den Menschen ähnlich ist: es summt, es piekst und es juckt! Kann man denn da nichts tun? Nun, genau da liegt der Unterschied:
Die Brutstätten der "Überschwemmungsmücken" (auch "Wiesen- oder Auwaldmücken") aus der Gattung Aedes finden sich in Auwald- und Schilfflächen, die nach ergiebigen Niederschlägen zeitweise unter Wasser stehen.

Die Randsenke im Naturschutzgebiet Bruch bei Stettfeld ist aktuell fast trocken. Nur sehr kleinflächig steht Wasser und darin waren bei einer Schöpfprobe Ende Februar kaum Schnakenlarven nachzuweisen. Im Naturschutzgebiet ist derzeit deshalb eine Bekämpfung von Schnaken, wie sie in den vergangenen Jahren bei Bedarf mit Genehmigung der Höheren Naturschutzbehörde durchgeführt wurde, nicht erforderlich.
Anders sieht es am Bouletümpel sowie in zwei Senken seitlich des Kraichbachs bei Ubstadt aus, wo sich die Larven in recht großer Dichte tummeln. Dort wurde in den vergangenen Tagen ein zugelassenes, selektives Mittel gegen die Schnaken gespritzt werden, so dass die Belästigungen sich hoffentlich in Grenzen halten werden – wohlgemerkt durch die Überschwemmungsschnaken!
Eine andere Kinderstube haben die Hausschnaken (Culex-Arten): Sie wachsen in kleinsten Wasseransammlungen in Feld, Garten, und am Haus heran. Sie in ihre Grenzen zu weisen, liegt in jedermanns Hand: Teiche mit Fischen bestücken, Regentonnen abdecken, Regenrinnen frei halten und Blumentopf-Untersetzer ausleeren – wo keine offenen, stehenden Wasserflächen sind, können sich auch die Hausschnaken nicht vermehren. Wenn trotzdem Larven im Fass sind, kann man ein biologisches Präparat (Bti) in Tablettenform reingeben (gibt’s im Fachhandel) – fertig. Das Mittel wirkt höchst selektiv ausschließlich auf Schnakenlarven, so dass andere Tiere keinen Schaden nehmen.
Und wenn es dann doch wieder summt am lauen Abend in Garten oder Hof: Manche Aromen verderben den Schnaken den Appetit. Man kann sie verdunsten lassen oder auf die Haut bringen. Versuchen Sie es mal mit Citrus- oder intensiven Kräuterdüften!