Einschulung in Ubstadt-Weiher

Für insgesamt 140 Kinder begann in der letzten Woche mit der Einschulung ein neuer und aufregender Lebensabschnitt. Die Rektoren und die Lehrerschaft der vier Ubstadt-Weiherer Grundschulen empfingen die ABC-Schützen in den Mehrzweckhallen. Mit einem bunten Programm wurden die „Neuen“, ihre Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde bei den Einschulungsfeiern begrüßt.

Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass auch die Gemeinde Ubstadt-Weiher für die neuen Schüler ein kleines Einschulungsgeschenk bereithält.
In Weiher und in Ubstadt überbrachte stellvertretender Bürgermeister Axel Wermke die Glückwunsche und die Geschenke der Gemeinde. In seinem Grußwort hieß er die Erstklässler rechtherzlich willkommen und betonte, dass die Jugend der Gemeinde sehr am Herzen liege und daher auch die bestmöglichsten Bildungsangebote erhalten solle. Auch dankte er der Lehrerschaft und den Schulleitungen für ihr Engagement.
Im Ortsteil Stettfeld begrüßten stellvertretender Bürgermeister Michael Koch und in Zeutern stellvertretende Bürgermeisterin Margarete Dutzi die Erstklässler.
Mit den neuen Erstklässlern besuchen in diesem Schuljahr insgesamt rund 1.260 Schülerinnen und Schüler die Schulen in Ubstadt-Weiher, davon 477 die Grundschulen.