Kraichbach-Brücke in Ubstadter Kolpingstraße wird saniert

In regelmäßigen Intervallen überprüft ein durch die Gemeinde Ubstadt-Weiher beauftragtes Ingenieurbüro den Zustand der vielen Brücken in den vier Ortsteilen. Die engmaschigen Checks sollen sicherstellen, dass die Verkehrssicherheit der infrastrukturell wichtigen Bauwerke stets gewährleistet ist.

Vor einigen Monaten hat eine solche Überprüfung bauliche Mängel an der Kraichbach-Brücke im Verlauf der Kolpingstraße im Ortsteil Ubstadt ergeben. Weil die Betonummantelung des Bauwerks unzureichend war, bestand die Gefahr der Korrosion der innenliegenden Stahlelemente. Aus diesem Grund beschloss der Gemeinderat Ubstadt-Weiher die Sanierung der Ende der siebziger Jahre errichteten Brücke. Rund 230.000 € sind im Haushalt für die umfangreiche Sanierungsmaßnahme veranschlagt. Es gilt den porösen Beton zu sanieren, eine neue Isolierung zu installieren, und den Fahrbahnbelag und das Brückengeländer auszutauschen. Die kompletten Kosten wird die Gemeinde nicht stemmen müssen, aus einem Sanierungsfond des Landes steht ein Festgeldzuschuss in Höhe von etwa 120.000 € zur Verfügung.
 
Für die Arbeiten an der Brücke, wurde eigens eine Arbeitsplattform direkt über dem Bachlauf installiert, damit die Facharbeiter auch von unten jeden Teil der Brücke problemlos erreichen können. Die Anfang März gestarteten Arbeiten laufen nach Aussage des Bauamtes Ubstadt-Weiher im Zeitplan und können – falls keine unvorhergesehenen Probleme auftreten – bereits in wenigen Wochen abgeschlossen werden.