Hannelore Schwall in den Ruhestand verabschiedet

Im Dezember vergangenen Jahres verabschiedete Bürgermeister Tony Löffler die langjährige Mitarbeiterin der Gemeinde, Hannelore Schwall, in ihren wohlverdienten Ruhestand. Die lebensfrohe und junggebliebene 67-Jährige, blickt auf eine lange und abwechslungsreiche, berufliche Laufbahn zurück. Nach ihrem Schulabschluss 1968, besuchte sie zunächst die kaufmännische Berufsschule um dort eine Lehre als Kauffrau im Groß- und Außenhandel zu absolvieren.

Im Anschluss arbeitete sie als kaufmännische Angestellte und als Buchhalterin bei mehreren Unternehmen in der Region. 1992 begann schließlich ihre Laufbahn im Dienste der Gemeinde Ubstadt-Weiher. Nach einer kurzen Zeit als Aushilfe im Sozialamt, war sie für mehrere Jahre beim Grundbuchamt und beim Standesamt tätig. In den letzten zehn Jahren ihrer Laufbahn, arbeitete sie schließlich als Sekretärin in der Alfred-Delp-Realschule.

Vor drei Jahren, am 1. Januar 2018, feierte Hannelore Schwall schließlich ihr 25-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst. Eineinhalb Jahre später stand schließlich ihr Renteneintritt auf dem Programm, doch ans Aufhören wollte Hannelore Schwall noch nicht denken und verlängerte ihren Einsatz für die Gemeinde über einen befristeten Zeitvertrag. Dieser lief nun Ende vergangenen Jahres aus, so dass Bürgermeister Tony Löffler die altgediente Mitarbeiterin mit herzlichen Dankesworten und einem Blumenstrauß endgültig in den Ruhestand entsendete. Ein Umtrunk mit ihren langjährigen Kollegen und Freunden war aufgrund der derzeitigen Corona-Maßnahmen zwar nicht möglich, doch zumindest ihre Mitstreiter am Alfred-Delp-Schulzentrum, haben mit Abstand, dafür aber viel Herzlichkeit für eine standesgemäße Verabschiedung Sorge getragen.