Haltepunkt Stettfeld-Weiher - Bürgermeister sagt danke

Ein großes Dankeschön,
möchte ich an ALLE richten, die den vergangenen Freitag, den 31. Januar 2020 für Ubstadt-Weiher zu einem bedeutsamen Datum werden ließen, in dem Sie uns Ihre Aufwartung machten beim Festakt anlässlich der offiziellen Inbetriebnahme des neuen Haltepunktes Stettfeld-Weiher. Allen voran gilt der Dank dem Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg, Herrn Winfried Hermann, MdL für seinen Besuch in unserer Gemeinde sowie den vielen hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Behörden, Bahn bzw. Verkehrsverbünden.

Aber auch Ihnen allen, die Sie mit Ihrer Anwesenheit zeigten, dass das Projekt vermag, die Einwohnerinnen und Einwohner „zu bewegen“, und die Sie damit Ihr Interesse an der zukunftgerichteten Mobilität bekundeten.
Dass dieses Projekt verwirklicht werden konnte, ist aber vor allem auch denen zu verdanken, die sich seit langen Jahren dafür „stark gemacht haben“. Deshalb gilt es meinem Amtsvorgänger, Bürgermeister a.D. Helmut Kritzer besonders Dank zu sagen für seine Beharrlichkeit, mit der er das Ziel verfolgte, den damaligen Innenminister Heribert Rech für seinen großen für sprechenden Einsatz und den Gemeinderatsmitgliedern für den Mut, sich der Finanzverantwortung zu stellen und die jeweiligen Entscheidungen zu treffen und nach außen zu vertreten.
Dank gilt es aber auch an diejenigen zu richten, die bei der Planung und dem Bau des Bahnsteiges und der dazugehörigen Infrastrukturmaßnahmen in irgendeiner Form beteiligt waren oder Hand angelegt haben und nicht zuletzt den betroffenen Anwohnern, die viel ertragen und aushalten mussten während der mehrmonatigen Bauzeit.
Und was wäre ein Eröffnungsfest ohne musikalische Umrahmung, hierfür hat der Musikverein Stettfeld mit gewohnt gekonnter Bravour gesorgt und nicht nur dem schwäbischen Ehrengast gezeigt, wie Baden feiert. Dank dafür, dass Ihr Euch „mitten am Tag“ die Zeit genommen habt.
Nun also liegt es an uns allen, das hervorragende ÖPNV-Netz in unserer Gemeinde anzunehmen und zu nutzen, und so unseren Beitrag zur Verkehrswende zu leisten.
Sie sind doch auch dabei? Ich zähle auf Sie.

Ihr Tony Löffler,
Bürgermeister