Gemeindeteam gewinnt erneut das kommunale Hallenfußballturnier

hintere Reihe von l. n. r.: Ralf Wagner, Volker Heinz, Dominik Zindl, Philipp Reißlehner; vorderer Reihe von l. n. r.: Lukas Sturm, Alexander Barth, Toni Ziesel, Thomas Wetzstein

Zum dritten Mal in Folge waren die Ubstadt-Weiherer Gemeindekicker beim nunmehr 35. Hallenfußballturnier der kommunalen Verwaltungen des nördlichen Kreises Karlsruhe erfolgreich. Somit geht der Wanderpokal endgültig in den Ubstadt-Weiherer Besitz über.

In der Pfinztal-Halle in Berghausen trafen sich in diesem Jahr acht Mannschaften. Die Mannschaft aus Ubstadt-Weiher setzte sich in der Gruppe B souverän mit drei Siegen als Gruppenerster durch. Im ersten Spiel konnte die Gemeinde Weingarten mit 6:1 Toren bezwungen werden, danach siegte man gegen das Tiefbauamt der Stadt Karlsruhe mit 6:2 Toren und zum Schluss der Vorrunde bezwang man das Team des Landratsamtes mit 2:1 Toren. Im Halbfinale traf man auf den Gastgeber die Gemeinde Pfinztal. Auch hier konnten sich die Ubstadt-Weiherer Gemeindekicker souverän mit 5:1 Toren durchsetzen.
Das Finale war dann die Neuauflage des letztjährigen Endspieles gegen die Stadt „Fidelitas“ Karlsruhe. Und auch dieses Jahr hieß der Sieger mit einem deutlichen 4:0 Ubstadt-Weiher. Die erfolgreichsten Torschützen waren Philipp Reißlehner mit 13 Toren (!) und Dominik Zindl mit 5 Treffern.