Eröffnung des zweiten Bauabschnitts beim Mehrgenerationenpark in Ubstadt-Weiher

v.r.n.l.: Christine Herzog (Nussbaum-Stiftung), Tony Löffler (Bürgermeister), Heinz Harlacher (TSV Ubstadt) Michael Koch (Michael Koch GmbH) sowie Teilnehmerinnen der bewegten Apotheke um Übungsleiterin Brigitte Tusint.

Dank zahlreicher Spenden konnte der Mehrgenerationenpark in der Hinterwiese jetzt in Ubstadt um vier Geräte erweitert werden.

Bereits im September 2018 wurde der erste Teil des neu geschaffenen Bewegungsparcours in Ubstadt in Betrieb genommen. Schon damals kündigte Bürgermeister Tony Löffler an, dass man versuche, den Bewegungspark Zug um Zug zu erweitern. Dank zahlreicher Spenden in diesem Jahr konnte der Park um vier Geräte erweitert werden. Eine Slackline und eine Station mit drei verschiedenen Gleichgewichtsübungen stärken die Balancefähigkeit. Mit dem Armzug und dem Calisthenics-Gerät kann jede Muskelgruppe des Körpers gezielt trainiert werden. Bürgermeister Löffler dankte den Hauptsponsoren, der Michael Koch GmbH, dem TSV Ubstadt und der Nussbaum-Stiftung für die großzügigen Spenden. Sein Dank ging aber auch an die vielen weiteren Spender, die dazu beigetragen haben, dass der zweite Bauabschnitt umgesetzt werden konnte. Das Projekt kann wie geplant wachsen und durch die Erweiterung konnte auch die Attraktivität des Parks wesentlich gesteigert werden.
Beim Vororttermin und der Begutachtung der neuen Sportgeräte waren auch die Teilnehmerinnen der „bewegten Apotheke“ dabei. Beim 2019 gestarteten Projekt unter der Leitung von Marianne Harlacher und Brigitte Tusint handelt es sich um betreute Spaziergänge, welche bei der Apotheke starten. Der Mehrgenerationenpark dient immer wieder als Anlaufpunkt, um durch die Sportgeräte die Bewegungen auch im Alter gezielt zu trainieren.