Einladung zur Heuschrecken-Exkursion – rund um Zeutern

Das grüne Heupferd ist leicht zu erkennen – es ‚singt‘ mit den Flügeln

Manche zirpen mit den Beinen und hören mit den Knien, andere Arten trommeln mit ihren Füßen auf Blätter, um ihre Weibchen anzulocken. Der Gesang der Heuschrecken auf bunten Wiesen und das abendliche Zirpen der Grillen gehören auf alle Fälle zum Sommer dazu. Heuschrecken-Fachmann Dr. Hubert Neugebauer zeigt uns bei einer Wanderung rund um Zeutern mindestens 10 verschiedene heimische Heuschreckenarten in ihren jeweiligen Lebensräumen.

Wir erfahren Genaueres über ihre Lebensweise: was fressen sie, wie vermehren sie sich, wo sind sie im Winter und wie erzeugen sie ihre unterschiedlichen Gesänge?
Mit etwas Glück treffen wir auf Roesels Beißschrecke, die kleine Waldgrille, das große Grüne Heupferd und ganz sicher hören wir den Nachtigall-Grashüpfer. An einem speziellen Ort treffen wir auf eine besonders farbenprächtige Art – mehr sei hier nicht verraten.
Wer möchte, kann gerne eine Becherlupe/Lupe und einen Kescher mitbringen.
Zu dieser Exkursion lädt der Naturschutzverein Alternative Ecke e.V. zusammen mit der Gemeinde im Rahmen der ÖkoRegio-Touren ein.
Wann? Sonntag, 4. August 2019, 15.30 Uhr
Kosten: 3 €, Kinder und Jugendliche frei
Dauer: ca.2,5 Stunden, anschließend Möglichkeit zur Einkehr im Restaurant Weinschlauch.
Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.
Anmeldung möglichst per Email bei Margret Börgerding
Email: margret.boergerding@t-online.de oder Tel. 07253/22077