Digitales Azubi-Speed-Dating am 30. Juni 2020 - der Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH

- Schülerinnen und Schüler können sich ab sofort unter www.sprungbrett-ausbildung.de anmelden und Videogespräche mit ihren Wunschfirmen reservieren

- Die Jugendlichen kommen in Kontakt mit Firmen und Behörden aus der Region, die 2020 noch freie Ausbildungsplätze haben

- Die Teilnahme ist kostenfrei und ohne großen technischen Aufwand möglich

Wie findet ein Betrieb im Coronajahr einen Lehrling, und wie findet ein Jugendlicher seine Ausbildungsstelle? Der Start des Ausbildungsjahres 2020 steht vor der Tür, und viele Lehrstellen am Rhein und im Kraichgau sind noch immer unbesetzt. Zahlreiche Jugendliche suchen dieser Tage händeringend noch einen Ausbildungsbetrieb und umgekehrt. Messen und große Veranstaltungen sind weiterhin nicht im gewohnten Rahmen durchführbar. Auch die traditionelle Regionale Ausbildungsbörse Bruchsal im April musste coronabedingt abgesagt werden.
 
Nun bekommen Jugendliche und Betriebe doch noch die Gelegenheit, sich für die letzten Ausbildungsplätze 2020 zu treffen: Beim Digitalen Azubi-Speed-Dating am 30. Juni 2020 von 15 bis 17 Uhr präsentieren Betriebe aus der Region Bruchsal-Rhein-Kraichgau an virtuellen Tischen ihre freien Lehrstellen. Schülerinnen und Schüler aller Schularten können kostenlos teilnehmen. Über die Anmeldeseite www.sprungbrett-ausbildung.de können sie ab sofort Videogespräche mit interessanten Firmen reservieren. Die Teilnahme ist ohne Vorkenntnisse und ohne großen technischen Aufwand ganz einfach möglich.
 
Anmeldeschluss für Jugendliche ist der Sonntag, 28. Juni 2020, 22 Uhr.
 
Das Digitale Azubi-Speed-Dating 2020 wird von der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH (WFG) organisiert, die von den 15 Städten und Gemeinden der Region sowie der Volksbank Bruchsal-Bretten eG und der Sparkasse Kraichgau getragen wird. Veranstaltungspartner sind außerdem die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, die Handwerkskammer Karlsruhe und weitere Institutionen rund um das Thema duale Ausbildung.
 
Die Jugendlichen erhalten nach ihrer Anmeldung eine Übersicht, welche Firmen Ausbildungsplätze anbieten. Sie können tagesaktuell die Einträge am digitalen schwarzen Brett einsehen und sich schon im Vorfeld auf die Gespräche mit den Unternehmen vorbereiten. Vom Team „Sprungbrett Ausbildung“ der WFG erhalten sie zudem Tipps, welche Berufe bzw. Betriebe ihren Interessen entsprechen.
 
Das Digitale Azubi-Speed-Dating am 30. Juni dauert insgesamt zwei Stunden. Die Kennenlerngespräche an den virtuellen Tischen dauern immer 10 Minuten, danach wird gewechselt. Die Jugendlichen haben so die Möglichkeit, bis zu 12 Gespräche mit Ausbildungsbetrieben zu führen.
 
Die Gespräche werden unkompliziert und in lockerer Atmosphäre ablaufen. Die Firmen stellen sich und ihre freien Ausbildungsplätze kurz vor, beispielsweise mit einer Folienpräsentation. Danach können die Jugendlichen Fragen zur Firma, zum Stellenangebot und zum Ablauf der Ausbildung stellen. In den 10 Minuten „Speed-Dating“ zeigt sich, ob man zueinander passt – beruflich und zwischenmenschlich.
 
 

Ihr Ansprechpartner
 
Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH
Werner-von-Siemens-Straße 2-6, Gebäude 5137c,
76646 Bruchsal
Birgit Lomnitzer, Projektmitarbeiterin „Sprungbrett Ausbildung“
 
Telefon: 07251 93256-16
E-Mail:   birgit.lomnitzer@wfg-bruchsal.de
Internet: www.sprungbrett-ausbildung.de