Bunte Maifeste in und um Ubstadt-Weiher

So erbarmungslos das Wetter bei zwei der drei Maibaum-Aufstellungen in Ubstadt-Weiher auch war, so gnädig und freundlich war es dann am langersehnten Mai-Feiertag.

Von früh bis spät schien die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel und lockte hunderte, wenn nicht gar tausende zu den drei großen Festle-Hotspots in Ubstadt, Weiher und Zeutern. Das Organisatorische Talent der Freiwilligen Feuerwehr entfaltete sich auch in diesem Jahr mit Bravour. 
 
Richtig was erleben konnten die Besucher in Ubstadt-Weiher bereits um 9 Uhr am Morgen. Mit reichlich Tatütata und Blaulicht rückte die Feuerwehr zu einer groß angelegten Waldbrandübung Richtung Kronauer Allee aus. Nachdem die Pflicht vollbracht war, stand schließlich die Kür an. Bis in den späten Abend wurde so am schattigen Waldrand in Weiher um die Spitzweidenhütte gefeiert.  
 
Auch in Ubstadt hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr am Waldrand auf der Gemarkung Sperbel ein großes Festzelt und unzählige Bierbankgarnituren aufgestellt. Diese Waren spätestens zu den frühen Mittagsstunden bis auf den letzten Platz belegt. Im Akkord brieten und servierten die zahllosen Helfer leckere Grillspezialitäten, zapften Hektoliterweise frisches Bier und verwöhnten die Besucher wo und wie es nur ging.

Eines der beliebtesten Ausflugsziele an jedem Maifeiertag im gesamten Kraichgau, ist von jeher das idyllisch gelegene Himmelreich oberhalb des Weinortes Zeutern. Schon Tage vor dem Fest hatte die Freiwillige Feuerwehr damit begonnen das Gelände für den zu erwartenden Ansturm herzurichten. Aus diesem Grund wurde sogar der Maibaum noch vor der eigentlichen Feier aufgestellt, um der Truppe genug Gelegenheit für die standesgemäße Vorbereitung des Himmelreichs zu geben. Die Besucher nahmen das Angebot wieder einmal dankbar an und rückten in Scharen Richtung Himmelreich vor. Unter den Gästen waren auch wie jedes Jahr Kameraden der befreundeten Wehren von nah und fern.
 
Das Fazit der Maifeste in Ubstadt-Weiher könnte eindeutiger und positiver nicht ausfallen. Alle hatten Spaß - Stimmung, Wetter und Laune stimmten und die Freiwillige Feuerwehr hat sich auch in diesem Jahr wieder selbst übertroffen. Schade ist im Grunde nur, dass es nur einen ersten Mai pro Jahr geben kann. Gefeiert wird in Ubstadt-Weiher aber beständig und im Grunde ohne wirklich große Pausen. Bereits am Vatertag geht es im Ubstadt-Weiherer Kleeblatt wieder hoch her. Freuen Sie sich darauf.
 
Eine Bildergalerie finden unter www.hügelhelde.de