Änderung des Bebauungsplanes „Viehtrieb“ im OT Ubstadt im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB

Hier: Öffentliche Auslegung der Bebauungsplanänderung

Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 28.04.2020 beschlossen, den Bebauungsplan „Viehtrieb“ im OT Ubstadt im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB zu ändern. Der räumliche Geltungsbereich der Bebauungsplanänderung ergibt sich aus beigefügtem Planausschnitt und wird wie folgt begrenzt:
Im Norden durch das Grundstück Flst. 6606 (Straße).
Im Osten durch das Grundstück Flst. 288/1 (Straße).
Im Süden durch das Grundstück Flst. 6598 (Weg).
Im Westen durch die Grundstücke Flst. 1009/20, 6803 bis 6811.

Ziele und Zwecke der Planung:
Mit der Änderung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine zweigeschossige Bebauung ermöglicht werden. Bislang ist auf diesen Grundstücken lediglich eine eingeschossige Bauweise zulässig.
Der Entwurf der Bebauungsplanänderung wird mit Begründung in der Zeit vom 26.06.2020 bis einschließlich 27.07.2020 beim Bürgermeisteramt Ubstadt-Weiher, Bau- und Umweltamt, Zimmer 25, Bruchsaler Str. 1-3, 76698 Ubstadt-Weiher während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt.
Während der Auslegungsfrist können schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Ubstadt-Weiher abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Wir weisen darauf hin, dass im beschleunigten Verfahren keine Umweltprüfung stattfindet. Es wird weiter darauf hingewiesen, dass nicht während der Stellungnahmefrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Bebauungsplanänderung unberücksichtigt bleiben können.
 
Ubstadt-Weiher, den 18.06.2020
 

BPL Viehtrieb 4.Änd 05-03-2020-A3 (143 KiB)

Begründung (495 KiB)