„Zusammenleben gemeinsam gestalten!“

Seit Oktober 2018 wird der Innenhof der Gemeinschafts- und Kombiunterkunft Zeutern samstags bei gutem Wetter zur Kunstwerkstatt umfunktioniert. Eine mobile Kunstwerkstatt der Musik- und Kunstschule bietet dann den Bewohnern die Möglichkeit, sich bei künstlerischen Tätigkeiten besser kennenzulernen.

Das Projekt „Zusammenleben gemeinsam gestalten!“ ist eine Kooperation aus der Musik- und Kunstschule und der Gemeinde Ubstadt-Weiher. Durchgeführt wird das Projekt von Tom Naumann und Mitarbeitern der Musik- und Kunstschule. Bisher fand die Aktion drei Mal statt: Es wurden Traumfänger gebastelt, gemeißelt und mit Ton gearbeitet. Nach einer Winterpause soll es im Frühjahr weitergehen.
Das Zusammenleben auf engstem Raum vieler Menschen verschiedenster Hintergründe bringt ein gewisses Konfliktpotenzial mit sich. In erster Linie soll das Kunstprojekt zur Integration der Bewohner der Waldmühle untereinander und zum harmonischen Zusammenleben beitragen. Den Bewohnern soll gezeigt werden, dass sie nicht nur zusammen wohnen, sondern auch zusammen leben. Idee des Projekts ist es daher, die Menschen durch Kunst näher zusammenzubringen und die Gemeinschaft zu stärken. Finanziert wird die Aktion „Zusammenleben gemeinsam gestalten!“ durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“.