50 Jahre Kegelverein Rot-Weiß Ubstadt

Die ganzen 3500 Jahre gibt es den Sportkegelverein “Rot-Weiß” Ubstadt noch nicht, immerhin aber ein halbes Jahrhundert lang – weshalb die Damen und Herren am Wochenende dieses 50-jährige Jubiläum mit allen Ehren feierten. In der Kelterhalle Ubstadt wurde der langen und bewegten Vereinsgeschichte gedacht, sich an die wilden ersten Tage zurückerinnert und auf das Morgen und den erhofften Fortbestand des Vereines angestoßen.

Als Ehrengast durfte der aktuelle Vereinsvorsitzende Günter Oßfeld Bürgermeister Tony Löffler begrüßen, der ein Grußwort sprach. Auch Kreisrat Karl-Heinz Hagenmeier, zahlreiche Gemeinderäte und das grandiose Percussion-Ensemble aus Ubstadt-Weiher konnte Oßfeld willkommen heißen. In seiner Festansprache ließ er dann die vergangenen Jahrzehnte Revue passieren und begann diese kleine Zeitreise am 1. Juli 1969. Damals spalteten sich einige Mitglieder vom Kegelverein “Schöner Kranz Ubstadt” ab und gründeten ihren eigenen Sportkegelclub, der schließlich 1975 ins Vereinsregister aufgenommen wurde und seither eigenständig agiert.
Seite an Seite stellt die rot-weiße Truppe seither nicht nur sportliche Erfolge auf der Kegelbahn auf die Beine, sondern auch viele schöne Projekte die ihnen längst einen Platz im Herzen eines jeden Ubstadt-Weiherers garantieren. So kümmert sich der Verein nicht nur um den großen Flohmarkt auf der alljährlichen Martini-Kerwe, sondern auch alle zwei Jahre um ein Sommerfest für jedermann inklusive Freiluftkegeln, sowie um das Neujahrsglühen mit dem die Glühweinsaison – einzigartig in Ubstadt-Weiher – noch bis über Heilig drei Könige hinaus verlängert wird.

Dass sich bei dieser langen Vereinsgeschichte viele Mitglieder um ihren Verein verdient gemacht haben, bedarf keiner weiteren Erklärung. So wurden an diesem besonderen Abend mehrere von ihnen gewürdigt und mit allen Ehren ausgezeichnet. Besonders hervorzuheben wäre hier stellvertretend Günter Leuser, der nach 50 Jahren nicht nur immer noch ein Teil des Vereines ist, sondern diesen damals auch mit aus der Taufe gehoben hat, so wie Adam Frason, der ebenfalls als Gründungsmitglied zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Man kann den Rot-Weißen daher nicht nur “Gut Holz”, sondern auch alles Gute wünschen für die nächsten 50 Jahre. Wer Lust hat einmal selbst ein paar Kugeln zu schieben, der ist jederzeit herzlich eingeladen vorbeizuschauen. Wie bei vielen andere Vereine auch, liegt der Altersdurchschnitt beim Kegelsportclub Rot-Weiß Ubstadt recht hoch, neue Mitglieder sind daher immer gerne gesehen.