Was, wenn die Schule brennt?

Großalarm im Ubstadt-Weiherer Ortsteil Stettfeld

Während des Schulsports in der Turnhalle neben der örtlichen Grundschule, dringt plötzlich dichter Rauch und Brandgeruch durch das Belüftungssystem in die Halle ein. Kinder werden im Gebäude eingeschlossen, mehrere Arbeiter vermisst und dann ereignet sich noch ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Jetzt zählt jede Sekunde.

Ein anspruchsvolles Szenario, dass sich die Freiwillige Feuerwehr Ubstadt-Weiher in diesem Jahr für ihre Hauptübung ausgesucht hat. Es gilt wortwörtlich an mehreren Orten gleichzeitig zu sein – der Schlüssel dazu: Eine entsprechend gute Organisation. Die in schnellem Takt eintreffenden Informationen sind dabei sofort richtig einzuordnen um die Einsatzkräfte entsprechend anzuweisen. Eine große Verantwortung liegt auf dem Schultern der Einsatzleitung.
Doch die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Ubstadt-Weiher meistern diese Aufgabe mit Bravour. Während mehrere Einsatzkräfte unter Vollatemschutz in die verrauchten Räumlichkeiten vordringen um nach verletzten Personen zu suchen und diese zu bergen, bereiten sich an anderer Stelle die Kameraden gemeinsam mit den Rettungsdiensten darauf vor, die in den Klassenzimmern eingesperrten Schüler über Steckleitern aus dem Gebäude zu befreien.

Hügelhelden hat das Szenario mit der Kamera im Film festgehalten. Den Film finden Sie hier.

(created on 11. July 2018)