Wegebau im Friedhof Ubstadt hat große Fortschritte gemacht

Die barrierefreie Erschließung der Flächen im alten Friedhofsteil in Ubstadt geht sichtlich voran. Insbesondere die sogenannten „Mauergräber“ können auf dem vom Gemeindebauhof angelegten befestigten Weg nun auch mit Rollstuhl oder Rollator angesteuert werden. Da die Baumaschinen sowieso vor Ort sind, wird in diesem Zuge auch die Kriegsgräberanlage eine Aufwertung erfahren.

Die vom Buchsbaumzünsler stark in Mitleidenschaft gezogene Hecke wird entfernt und durch eine neue Eingrünung ersetzt.