Schulstatistik 2018/19 und weitere Schulangelegenheiten waren Thema im Gemeinderat

In seiner jüngsten Sitzung wurde der Gemeinderat über die aktuelle Situation an den Ubstadt-Weiherer Bildungseinrichtungen informiert. Die Schulstatistik gewährt neben den aktuellen Schülerzahlen vor allem auch einen Blick in die Zukunft. Insgesamt besuchen derzeit 1.251 Schüler/innen die Schulen in Ubstadt-Weiher.

Die zu erwartenden Einschulungszahlen der Gesamtgemeinde in den kommenden Jahren sind stabil und liegen durchschnittlich bei rund 120 Kindern pro Jahr. Die Schulstatistik stellt die derzeitig vorhandenen Klassen- und Schülerzahlen sowie die voraussichtlichen Zahlen für die nächsten Jahre dar. So ist unter anderem zu erkennen, dass die bei der Sanierung des Alfred-Delp-Schulzentrums geplanten 40 Klassenräume auch in Zukunft benötigt werden. Bei den Übergangszahlen auf den weiterführenden Schulen ist ersichtlich, dass das Gymnasium weiterhin die bevorzugteste Schulart mit 55 Prozent ist. 33 Prozent der Schüler haben die Realschule gewählt, 12 Prozent die Werkrealschule und 13 Prozent die Gemeinschaftsschule.
Ebenso enthält die Schulstatistik Daten und Fakten über die Schulsozialarbeit, die Betreuungsangebote der Gemeinde und vieles mehr.
Hier finden Sie die gesamte Schulstatistik.
Weiterhin wurde bei der Gemeinderatssitzung einstimmig die Auftragsvergabe für die Neuausstattung eines PC-Raumes im Alfred-Delp-Schulzentrum an eine örtliche Firma in Höhe von rund 29.500 Euro beschlossen.
Als weiteres Schulthema war die Sanierung der Treppenanlage vom Parkplatz der Mehrzweckhalle Zeutern zum Schulgebäude. Seit längerem wurden verschiedene Sanierungsvarianten geprüft. Nun hat man sich entschlossen, die Treppenanlagen einschließlich der vorgesetzten Saumsteine und der Einlegeplatte bis auf die Rohbetontreppe abzubrechen und mit der einem bewehrten Ortbeton neu aufzubauen. Hierzu wurde der Auftragsvergabe in Höhe von rund 23.500 Euro einstimmig zugestimmt. Die Arbeiten sollen bis April 2019 fertig gestellt sein.