Weihnachtsmärkte in Ubstadt und Zeutern

Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Ubstadt

Sie haben es wieder einmal geschafft. Die emsigen Bauersleut´ zu Ubstadt ließen binnen weniger Tage die Zeit auf dem Gelände des Vogelvereins rückwärts laufen und das Mittelalter erneut aufleben.

Im schummrigen Licht von Laternen und Lagerfeuern scharten sich die Menschen um mit randvoll gefüllten, tönernen Humpen voller köstlichem Glühwein auf den beginnenden Advent anzustoßen. Doch was war das? Zwischen all den Küfern, Krämern und Bauersleuten tummelten sich auch seltsame Gestalten mit allerlei neumodischem Hexenwerk? Kein Wunder! Immerhin hatte das Radio am ersten Marktabend seinen Besuch angekündigt. Radiomacher Winnie Bartsch wurde durch einen Hügelhelden-Artikel aus alten Tagen auf den kleinen Weihnachtsmarkt in Ubstadt aufmerksam und hat sogleich den Glühwagen des SWR in unseren beschaulichen Winkel des Kraichgaus beordert. Die Bauersleut beobachteten das "Radio-aktive Treiben" in ihrer kleinen Zeitblase anfangs etwas skeptisch, passte doch die Radio-Crew so gar nicht ins mittelalterliche Treiben. Doch weil gute Werbung und kostenlose obendrein nicht selbstverständlich sind, gaben sie schließlich ihren Segen.
 
Wobei Werbung eigentlich das Letzte ist, was der mittelalterliche Weihnachtsmarkt zu Ubstadt braucht. Am Anfang war er zwar ein heißer Geheimtipp, doch mittlerweile ist er weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt – was das Auffinden eines freien Parkplatzes oder gar eines Tisches fast unmöglich macht.
 
Wenn sich die Marktbesucher aber einmal durchgeschlagen haben, werden Sie mit einen authentischen Flecken Erde belohnt, der einfach alles bietet. Gaukler, Händler, Wirte und Küfer, ein großes Backhaus, eine Feldschmiede sowie zahlreiche Marktstände. Großes Higlight war dieses Mal übrigens die Show der Feuerspucker von Prometheus. Inmitten schwärzester Nacht ließen Sie ihre lichterloh lodernden Fackeln am Ubstädter Himmel kreisen.  Schön war´s wieder einmal. Wir freuen uns schon heute aufs kommende Jahr.

Einen Videobeitrag zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt finden Sie unter www.hügelhelden.de

Gemütlicher Adventsauftakt in Zeutern

Ganz egal was die Zeuterner auch feiern – gemütlich wird es im beschaulichen Weindorf immer. So auch beim diesjährigen Adventsauftakt rund um das bildschöne Fachwerkhaus. Die Ortsvereine, federführend die Fair Play Fans Baden, hatten mit dem „Zeuterner Advent“ eine kleine Feier ins Leben gerufen, die nicht mit Superlativen sondern mit der ureigenen Zeidama´ Atmosphäre punkten konnte. Ein Glühweinstand der Fair Play Fans, ein Flammkuchenstand der Ultras, die Bar der Woischlauch and Friends und dazu ein Spießbraten-Zwiebelweck mit Suchtpotential. Wenn dann noch beste Live-Musik von Rudi and the Rockets dazu kommt, ist jeder rundum glücklich. Zeuterner Gemütlichkeit vom Feinsten. Gleich nebenan rundete ein kleiner Kunsthandwerker-Markt das Angebot an diesem ersten Adventswochenende gekonnt ab. Bis in den späten Abendstunden standen die Menschen noch beisammen – eingetaucht ins Licht der Kerzen und wärmten sich an feinem roten oder weißen Glühwein. Die Einnahmen der hiermit erzielten Erlöse spenden die Fair Play Fans übrigens an den Verein B.L.u.T., der sich im Kampf gegen Knochenkrebs engagiert.

Eine Bildergalerie finden Sie unter www.hügelhelden.de