Neue Tore für die Feuerwehr

Die neue Toranlage am Feuerwehrhaus in Stettfeld erlaubt einen nahezu ungehinderten Blick auf die Einsatzfahrzeuge und trägt damit der Metapher, nach der die Feuerwehren ein Aushängeschild der Kommunen seien, vollumfänglich Rechnung.

Mit der Ersatzbeschaffung der drei Tore wird einem langgehegten Wunsch der Feuerwehrabteilung Stettfeld Rechnung getragen. Die jetzt eingebauten Tore lassen sich elektrisch öffnen und bieten mit einer Lichtsignalanlage dem Fahrer des Einsatzfahrzeuges ein zusätzliches Sicherheitsplus.
Rund 15.000 Euro hat die Gemeinde in die neue Toranlage investiert und verbessert damit nicht nur den technischen Standard, sondern erfüllt insbesondere auch die vorgeschriebenen Sicherheitsauflagen, was bei der bisherigen Toranlage nicht gegeben war, so dass Handlungsbedarf bestand.