Verlegung von Leitungen am Freizeitzentrum Hardtsee

Das Energieversorgungsunternehmen EnBW hat begonnen, die Mittelspannungsleitungen beim Freizeitzentrum Hardtsee in den Erdboden verlegen zu lassen.
 

Der Gemeinderat hat bei der letzten Sitzung beschlossen, - die Gunst der Stunde zu nutzen und parallel zur „ 20kV-Leitung“ eigene Stromleitungen und Leerrohre mit zu verlegen um, künftig eine bessere Infrastruktur zu erreichen.
So kann auch eine geplante Campingplatzerweiterung mit dem benötigten Strom versorgt werden. In die Leerrohre können, wenn die überörtlichen Voraussetzungen in hoffentlich nicht allzu ferner Zukunft bestehen, Glasfaser für eine schnelle Internetverbindung eingebracht werden. Die Grabungsarbeiten werden voraussichtlich bis Februar abgeschlossen sein.