Ausstellung des Volksbundes „Geflohen – Vertrieben - Angekommen“ zum Volkstrauertag 2016

Zusammen mit einer großen Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern gedachte Bürgermeister Tony Löffler am vergangenen Sonntag nicht nur den vielen Millionen Menschen, die durch Krieg, Vertreibung und Gewalt ums Leben 

kamen, sondern eröffnete auch bei der Gedenkveranstaltung die Ausstellung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge: „Geflohen – Vertrieben - Angekommen“, die noch bis zum 24. November täglich während der Öffnungszeiten im Sitzungssaal des Rathauses Ubstadt besucht werden kann.
Die Reservistenkameradschaft Ubstadt, Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehr, die DRK-Ortsvereine, die Musik- und Kunstschule sowie der Musik- und Gesangverein Ubstadt sorgten für eine würdevolle Veranstaltung.
Am Ende der Gedenkfeier wurde am Kriegerdenkmal im Friedhof Ubstadt in einer Schweigeminute ein Kranz zu Ehren der Kriegstoten aus der Gemeinde niedergelegt.